Super spannendes Interview mit Vollblutunternehmer Pascal Feyh, klassicher eCommerce-Unternehmer

7 Gründe, den Newsletter von Ralf Schmitz zu abonnieren!

Interviews Bei Ralf Schmitz Info

Super spannendes Interview mit Vollblutunternehmer Pascal Feyh, klassicher eCommerce-Unternehmer

2
1. Stell dich doch bitte zuerst einmal vor: Wer bist du, was genau machst du und wie lange bist du schon im Internet (Online-Marketing) tätig?

Gerne: Mein Name ist Pascal Feyh, ich bin 34 Jahre alt und klassischer eCommerce-Unternehmer. Mit meinem Geschäftspartner betreibe ich eine Beteiligungsgesellschaft, mit der wir uns auf den Ansatz “old economy meets new economy” spezialisiert haben. Nach dem Prinzip “buy and build” übernehmen wir offline-lastige Versandhalndelsunternehmen (B2B & B2C)

und statten diese mit modernen eCommerce Vertriebstechniken aus, um sie so eben auf neue Wachstumsebenen zu heben. Mit Online-Marketing und eCommerce habe ich 2004 begonnen.

Hierneben betreibe ich noch die Plattform www.mehr-geschaeft.com
. Mehr Geschäft ist eine Online-Umsatz Komplett-Lösung für Unternehmen und Onlinemarketer.

2. Was sind die Kernbereiche deines Business?

In unserer Beteiligungsgesellschaft sind wir recht breit aufgestellt. Unsere Unternehmen sind in den verschiedensten Branchen angesiedelt, sowohl eben im B2B- als auch im B2C-Bereich. Unter anderem ist aber der Kosmetiksektor sehr stark bei uns, in dem ich auch operativ intensiv involviert bin. Hierneben betreiben wir noch Versandhandelsgeschäfte für Staubsaugerzubehör, für Wohn- & Garten-Accessoires, für hochwertige Dessous und für Nahrungsergänzungsmittel.

Insgesamt versenden wir ca. 160.000 Pakete (Bestellungen) pro Jahr aus unseren Logistikzentren.

Die Kernbereiche meiner Tätigkeit liegen in der kompletten operativen Führung mit dem Schwerpunkt Vertrieb. Meine Leidenschaft ist das Vermarkten von Produkten. Ich betrachte Marketing als “Kunden kaufen” – und zwar zu einem niedrigeren Preis als wir anschließend Gewinne mit ihnen erzielen. Wenn mir das gut gelingt, wächst das Unternehmen.

3. Ist es deiner Meinung nach leicht, als Online-Marketer Geld zu verdienen?

Es gibt einen Unterschied zwischen einfach und leicht. Ich denke, es ist einfach, aber es ist nicht unbedingt leicht. Die Möglichkeiten, im Internet Geld zu verdienen, sind gewaltig. Wenn man weiß, wie es geht und welche Maßnahmen man ergreifen muss, dann kann es sehr schnell gehen. Meiner Meinung nach braucht man drei Dinge:

1. Man muss wissen, wie es geht.
2. Man muss im richtigen Markt unterwegs sein.
3. Man muss die PS auf die Straße bekommen und gut umsetzen können.

Ich kenne viele Menschen, die versuchen, im Internet Geld zu verdienen, die aber über Punkt 1 nicht hinauskommen. Es reicht eben nicht, sich lediglich das Wissen an zueignen.
Ich selber habe auch schon viele Internetprojekte gestartet, die dann aber scheiterten – ganz einfach, weil sie im falschen Markt platziert waren.

Meine Erfahrung hat mich dazu gebracht, dass ich mich nur noch streng an folgendes Prinzip halte: Ein Produkt muss entweder einen hohen Leidensdruck, oder eine hohe Leidenschaft bedienen. Der Leidensdruck funktioniert in der Regel sogar noch deutlich besser. Wenn dann noch die prinzipielle Kaufkraft der Zielgruppe auf einem guten Niveau ist, dann sind das gute Voraussetzungen. Sind diese Voraussetzungen nicht gegeben, würde ich es lassen. Wie gesagt: Viele halten sich aber nicht an diese Regeln und wundern sich dann, warum ihr Business nie richtig abhebt.

Zu guter Letzt muss dann natürlich die Execution stimmen. Wer seine PS nicht auf die Straße bekommt, der wird am Ende auch keinen Erfolg haben. Ich erlebe immer auch Internet-Unternehmer, die in der Konzeption stark sind, in der Umsetzung aber Schwächen haben. Auf die Umsetzung kommt es aber am Ende natürlich an.

Ralf Schmitz und Pascal Feyh beim Masterminden in Marrakesch

4. Hat sich die Arbeit im Internet, und/oder der Aufwand und die Probleme mit der Zeit verändert?

Absolut. ich finde, im Internetbusiness ist eine große Dynamik zu sehen. Nehmen wir doch mal alleine Google Adwords: Früher habe ich Anzeigen geschaltet und den Traffic auf Landingpages gelenkt, die heute von Google so auf keinen Fall mehr akzeptiert werden. Vor einige Jahren war das aber kein Problem – und damit war es auch deutlich leichter.

Gott sei Dank aber gibt es immer weitere, neue Trafficquellen und Vermarktungsmöglichkeiten. Ein entscheidender Erfolgsfaktor ist es, am Ball zu bleiben. Ich empfehe übringens dazu die beiden Print-Magazine “Webselling” und “Websiteboosting” – hieraus ziehe ich mir auch immer wieder neues Wissen.

5. Wo siehst du die größten Probleme im Alltag eines Online-Marketers?

Schwer zu sagen. Ich glaube, das ist auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Viele Online-Marketer arbeiten natürlich sehr isoliert von zu Hause aus und haben niemanden, mit dem sie sich austauschen können. Das kann ein Problem sein.

Ansonsten ist sicher eine große Herausforderung, dass man als Person eine gewisse Bandbreite an verschiedenen Dispziplinen beherrschen muss: Zum einen die technische Seite – also zumindest mal das Aufsetzen von WordPress-Seiten, dann die Einrichtung von Werbekampagnen, wie bspw. Adwords. Dann aber auch die Vermarktungskomponente, sei es auf Produktseite oder im Bereich des Werbetextens. Hinzu kommt dann noch ein großer Anteil “Analytics”, den man auch zwingend beherrschen muss, um sein Marketing gezielt aussteuern zu können etc. Das alles zusammen sind Herausforderungen, an denen viele auch scheitern.

6. Wagen wir mal einen Blick in die Zukunft. Wirst du in 5 Jahren noch dein Geld im Internet verdienen?

Ich hoffe sehr. Gleichzeitig bin ich aber davon überzeugt, dass wir, gerade in Deutschand, noch immer ganz am Anfang stehen. Der Trend Internet bzw. Onlinevermarktung ist aus meiner Sicht nicht zu stoppen. In den USA liegen die eCommerce-Umsätze bei rund 200 Mrd.€ pro Jahr, wohingegen wir in Deutschland erst bei ca. 30 Mrd. € liegen. Auch England ist uns mit 40 Mrd. € noch deutlich überlegen. Das macht doch Mut und zeigt, dass wir wirklich noch ein gewaltiges Wachstum vor uns haben.

Und so lange es mir persönlich Spaß macht, werde ich auch dabei bleiben.

7. Social-Media Portale sind ein beliebter Treffpunkt zum Austausch und bieten auch Raum für Diskussionen. Oftmals wird aber bemängelt das kaum nützliche Informationen und Erfahrungen preisgegeben werden. Wie beurteilst du das?

Ich bin kein großer Social-Media Fan. Weder, um über z.B. facebook Umsatz zu generieren, noch um dort zu diskutieren, daher kann ich zu diesem Punkt wenig sagen.

8. Und wie sieht es mit Messen, Summits, Meetings, Kongressen, Seminaren etc. aus? Hast du schon mal an einer solchen Veranstaltung teilgenommen und findest du sie wichtig für deine tägliche Arbeit?

Ja, sehr wichtig sogar. Ich hatte die Ehre, alleine dieses Jahr z.B. Sprecher auf dem Internet Marketing Kongress, aber auch auf der Contra sein zu dürfen. Ich selber besuche aber auch als Zuhörer zahlreiche Events, Messen und Kongresse. Hier kann man einfach eine ganze Menge lernen.

Pascal Feyh Vortrag auf dem Internet-Marketing-Kongress 2013 in Berlin

9. Welche Veranstaltungen hast du konkret schon besucht?

Neben den genannten, bin ich jedes Jahr auf der DMEXCO, auf der Conversion Summit und nehme an zahlreichen eCommerce-Stammtischen teil. Das Beste sind meiner Meinung nach aber eigens initiierte “Mastermind” Gruppen mit anderen eCommerce-Unternehmern und Internet-Marketern – da ziehe ich für mich, neben Büchern, das meiste Wissen raus.

10. Kannst du Tools zur Unterstützung der täglichen Arbeit empfehlen? Welche z.B. nutzt du?

Wow, das sind viele. Ich versuche mal, die wichtigsten zu nennen:

– Zur Adwords Optimierung nutze ich “intelliad”
– Zur SEO Optimierung nutze ich “Sistrix”
– für das gesamte Tracking und Webanalytics nutze ich Google Analytics
– für Splittests etc. nutze ich sehr gerne “optimizely”
– Für das Videohosting nutze ich “vimoe”
– Für Webinare nutze ich “edudip” und “webinaris”

Es gibt noch jede Menge andere, aber das sind schon mal die wichtigen.

11. Was sind deiner Meinung nach die 3 Faktoren zum Erfolg im Online-Marketing?

Das sind die, die ich vorhin schon nannte:

1. Das richtige und tiefgehendes Know-how
2. Der richtige Markt: Hoher Leidensdruck, hohe Kaufkraft, wenig Wettbewerb
3. Execution: Man muss ezellent darin sein, die PS auf die Straße zu bringen

12. Wenn dich jemand fragt was exakt du beruflich tust, was antwortest du?

Ich sage so ziemlich genau das, was ich auch zur ersten Frage dieses Interviews gesagt habe: Dass ich eine Beteiligungsfirma betreibe, in der ich mich auf eCommerce Versandhandelsunternehmen spezialisiert habe.

Ganz am Ende: Was steht bei dir als nächstes auf dem Plan? Ein neues Projekt? Und was ist dein Vorzeige Projekt?

Ein Projekt, auf das ich ganz besonders stolz bin, ist sicherlich www.mehr-geschaeft.com. Mehr Geschäft ist eine Online-Umsatz Komplett-Lösung für Unternehmen und Internetmarketer. Bedeutet also: Jeder, der im Internet Geld verdienen will oder für sein Unternehmen über das Internet Kunden gewinnen und seinen Umsatz steigern will, der bekommt bei Mehr Geschäft alles aus einer Hand:

Die besten messerscharfen Wissensanleitungen zu den Themen Traffic, Conversionsteigerung und Umsatzsteigerung:
Eine E-Mail-Marketingsoftware: Nämlich “Klick Tipp”, mit denen wir eng kooperieren
Webhosting: Man kann also seine Domains anmelden und verwalten
Highlight: Fix & fertige, conversion-optimierte, Profi-Webseitenvorlagen: Von unseren Conversiondesignern erstellt und komplett für jedes Business individualisierbar. Egal ob Firmen-Image-Seiten, Optinseiten oder Sales-Seiten: Alles fix & fertig und sofort einsetzbar.

Ansonsten wird es dieses jahr noch zwei große Launches aus dem Hause mehr Geschäft geben:

– Einmal das “Content Power Online Vertriebs-System”: Das ist eine geniale Software, mit der jeder Online-Marketer ein 100% automatisiertes und conversion-optimiertes Online-Magazin aufbauen kann. Start im Oktober 2013

– Und einmal die “Business Power Akademie”: Das hat es wirklich in sich. Hierbei handelt es sich um ein Coaching, mit dem wirklich JEDER endlich Geld im Internet verdienen wird. Denn man bekommt nicht nur das nötige Know-how, sondern eben auch den “MNissing Link”: Nämlich ein Intensiv-Coaching, mit dem man endlich die nötige Power auf die Straße bekommt und tatsächlich erfolgreich wird. Also genau das, woran sehr viele, die antreten, um im Internet Geld zu verdienen, letztlich scheitern. Start im September 2013.

Man darf also gespannt sein.

Wichtiger Hinweis:

Pascal Feyh ist Speaker auf den nächsten Affilidays am 12. und 13. April 2014.

Affilidays Network Convention von Ralf Schmitz



VN:F [1.9.22_1171]

Bewerte Bitte meinen Artikel:

Rating: 5.8/10 (5 votes cast)

Super spannendes Interview mit Vollblutunternehmer Pascal Feyh, klassicher eCommerce-Unternehmer, 5.8 out of 10 based on 5 ratings

Über den Autor

Ralf SchmitzRalf Schmitz ist Affiliate-Marketing-Experte mit jahrelanger Erfarung, Autor des Bestsellers "Der Affiliate König", und erfolgreicher Internetunternehmer. Seit 2009 lebt Ralf Schmitz auf Mallorca und arbeitet dort immer wieder an neuen innovativen Ideen. 2012 wird er mit dem Produkt "AffiliatePowerMarketing" die nächste Generation von Internet-Marketing einläuten.Alle Beiträge ansehen von Ralf Schmitz

  1. Enrico Schütze
    Enrico Schütze07-23-2013

    Ich habe Pascal Feyh auf den IMK 2013 kennen gelernt.

    Er hatte dort, aus meiner Sicht und für meine Einstellung, den allerbesten Vortrag gehalten.

    Durch ihn hatte ich einige Inspirationen bekommen und konnte somit den nächsten Schritt in meinem Business nach oben machen.

    Der Mann ist der Knaller :-)

    LG Enrico

  2. Alexander Kouba
    Alexander Kouba12-11-2014

    Spannendes Interview! Besonders Frage 11, Punkt 3 ist der wichtigste Punkt von allen.
    Liebe Grüße
    Alexander Kouba

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Folge uns auf Facebook, Twitter, Google+ & Youtube

Folge mir zu meinen Social-Media Profilen.

Folge uns auf Google Plus:
Folge uns auf Facebook:
Folge uns auf Twitter:
Abonniere uns auf YouTube:

News.... Meine neue Partnerprogramm Webseite ist fertig! Hier findest Du alles auf einen Blick (Click)

Ausgezeichnet.org