Wer pennt denn da? Geht so etwa Internet-Marketing?

7 Gründe, den Newsletter von Ralf Schmitz zu abonnieren!

Wer pennt denn da? Geht so etwa Internet-Marketing?

19

Ich weiß es noch ganz genau. Am 27.05.2011 habe ich mich in einen Verteiler eingetragen für ein 7 teiliges kostenloses Onlineseminar. Der Betreiber der Seite war mir vollkommen unbekannt und ich hatte noch nie zuvor etwas von ihm gehört. Umso mehr hat mich sein Seminar interessiert. Nachdem ich mich eingetragen hatte, passierte zuerst ein mal gar nichts. KEIN Seminar, keine Nachricht einfach gar nix.

Einen Tag später, also am 28.05.2011 meldete sich dann aber der Betreiber der Webseite bei mir, und war so richtig verdutzt das ich mich bei ihm eingetragen hatte. Er erklärte mir dann auch sofort das er noch an der Seite arbeiten würde und das Seminar noch nicht fertig wäre. Da mir sein Blog extrem gut gefallen hat, und man ganz klar saubere Arbeit erkennen konnte, sind wir dann so verblieben, das er sich bei mir meldet wenn er mit allem fertig ist. Wie oben geschrieben war das alles am 28.05.2011.

JETZT fast 8 Monate später kommt seine Email „Bin startklar”. Ehrlich gesagt hatte ich ihn fast vergessen. Denn es war doch ein ganz schön langer Zeitraum 🙂 Auf der anderen Seite hat es sich aber auch mehr als gelohnt. Der Blog würde ich mal behaupten *Erste Sahne*, das kostenlose Onlineseminar *Klasse*. Das war dann für mich auch Grund genug sofort ein Interview mit ihm zu führen.

Hallo Alex, ich habe im Eingang des Artikels hier schon ein wenig beschrieben wie unser Kontakt entstanden ist. Da du aber relativ neu im Internet-Marketing bist und dich noch nicht so viele (denke ich) kennen, würde ich dich bitten dich kurz vorzustellen.

Hey Ralf, erst einmal vielen dank für die Einladung. Für alle die mich noch nicht kennen, mein Name ist Alex Bellon, ich bin 21 Jahre alt und eigentlich auch ein ziemlich gewöhnlicher Kerl, außer wenn es darum geht sich selbständig etwas im Internet aufzubauen. Wenn es zum Thema Internet-Marketing kommt und wenn es vor allem darum geht, sich mit Hilfe von Informationsprodukten ein echtes Online-Unternehmen aufzubauen, mit dem man einerseits die Möglichkeit hat sein eigenes Leben in vollen Zügen genießen zu können und andererseits, anderen damit ehrlich & aufrichtig zu helfen, ja dann sprechen wir hier über das, was mich wohl ein wenig „ungewöhnlich“ macht ;).

Obwohl ich ein junger Kerl bin, habe aber auch ich schon einen weiten Weg im Internet hinter mich gebracht. Bereits im Alter von 16 Jahren, habe ich mich angetrieben von der Vorstellung ein richtiger Internetunternehmer zu sein, an dem ein oder anderen Projekt versucht.

Ich glaube es braucht einfach seine Zeit & vor allem echtes Durchhaltevermögen, bis man seine Orientierung findet. Bis man einsieht, dass die anfänglichen Versuche und Projekte einfach nicht das Wahre sind und bis man beginnt mit absoluter Bestimmtheit an etwas zu arbeiten, dass für einen einfach mehr zu sein scheint als ein „bloßes Projekt“.

Bis ich aber meine Orientierung, nämlich das Internet- bzw. Information-Marketing, fand, dauerte es ein Weilchen und in dieser Zeit legte ich wohl sowas wie den „typischen Internetwerdegang“ hin. Es gab Projekte bei denen geplant war einen virtuellen Friedhof auf Basis von Flash zu programmieren, bis hin zu den Lieferungen von viel zu klein geratenen Hemden, Krawatten & Westen aus China, die über Ebay & einen Online-Shop verkauft werden sollten. Das volle Programm halt eben :D. Naja, letzten Endes bin ich jetzt hier gelandet und darüber bin ich ziemlich froh 

Ich weiß von deinem Blog das du nicht auf das *normale* stehst. Also auch an viele Sachen ganz anders rangehst. Warum bist du beim Internet-Marketing und dann gerade in der Nische „Geld verdienen” gelandet?

Wie gesagt, bin ich nicht ohne Umwege in die Internet-Marketing Industrie eingestiegen. Letzten Endes waren es einige misslungene Projekte und Versuche mir ein Online-Unternehmen aufzubauen, durch die ich nach und nach einen tieferen Einblick in diese Industrie bekam und damit begann großes Interesse dafür aufzubauen.
Heute erscheinen mir diese Versuche und Projekte als so etwas, wie der notwendige Weg, den ich hatte gehen müssen, um meine Leidenschaft für das Internet-Marketing zu finden.

Jedes Mal wenn ich nämlich der Meinung war ich hätte eine Idee, um im Internet Geld verdienen zu können, stieß ich immer wieder auf ein und die selbe Frage: „Wie vermarkte ich diese Idee, dieses Wissen oder dieses Können richtig?“

Und ich weiß, dass jeder der versucht sich selbstständig etwas aufzubauen, sei es im Internet oder in der „Offline-Welt“, früher oder später ebenfalls auf genau diese Frage stoßen wird. Aus diesem Grund, ist sie auch zu so etwas wie dem Fundament meines gesamten Online-Business geworden.

Ich selbst sehe mich weniger in der „Geld verdienen“-Nische. Viel mehr sehe ich mich als jemanden, der versucht mit wirklich hochwertigem Content & Informationsprodukten anderen zu mehr Orientierung und Klarheit zu verhelfen, um ihnen damit die Möglichkeit zu eröffnen, sich ebenfalls ein solches „Information Marketing Business“ aufzubauen. Desto schneller man sich die notwendige Klarheit & Orientierung in dieser Industrie verschafft, desto schneller man also herausfindet was den jetzt nun tatsächlich funktioniert und wie es richtig funktioniert, umso leichter ist es natürlich sich ein solches Online-Business aufzubauen. Ich für meinen Teil bin den beschwerlichen Weg gegangen, in dem ich nach dem „Trial and Error“-Prinzip meine Ideen sozusagen „auf Erfolg getestet“ habe. Dabei hieß es dann immer: „Entweder es funktioniert, oder es funktioniert nicht.“ Das ist ein Prinzip, bei dem es vor allem eines braucht, nämlich Durchhaltevermögen.

Auf der anderen Seite bringt dieses Prinzip auch etwas Gutes mit sich, nämlich die Unmengen an Erfahrungen die man dabei sammelt. Ich habe in meiner gesamten Zeit online niemals damit aufgehört, so viel es geht über diese Internet-Marketing Industrie und auch über die Lösung zu der Frage, wie man Ideen den nun richtig im Internet vermarktet, zu lernen. Mit meinem Blog habe ich nun etwas geschaffen, das all mein Wissen und meine Erfahrungen in diesem Bereich konzentriert und anderen damit die Möglichkeit gibt davon zu profitieren. Mit meinem Online-Business versuche ich also dem „Trail and Error“-Prinzip ein Ende zu setzen und den Leuten etwas zu geben, mit dem es nur noch heißt: „Es funktioniert!“

Du hast dir extrem lange Zeit gelassen deinen Blog und dein kostenloses Online-Seminar auf die Beine zu stellen. Was war der Grund für diesen außergewöhnlich langen Zeitraum?

Dafür gibt es eigentlich zwei einfache Gründe. Nämlich der Wunsch etwas zu kreieren, dass für den gewissen „WOW“-Effekt bei den Besuchern/Abonnenten sorgt und mein Studium. In der Zeit, in der ich damit beschäftigt war meinen Blog und damit mein Information Marketing Business zu bauen, befand ich mich noch in Mitten meines Studiums der Wirtschaftsinformatik und man kann sich vorstellen, dass es ziemlich stressig war diese beiden Sachen irgendwie unter einen Hut zu bringen. Da hieß es noch, in der Früh in die Vorlesung, Laptop auf & versuchen während man an dem Blog und am Onlineseminar arbeitet nebenbei auch noch dem Professor zuzuhören :D. Nach der Vorlesung ging es dann auch direkt ohne Umwege in die Bibliothek der Hochschule, um dort fleißig am Business weiterzuarbeiten.

Ich empfand die Bibliothek schon immer als einen Ort, an dem ich extrem konzentriert und produktiv arbeiten konnte. Aus diesem Grund verbrachte ich den Großteil der letzten 1 ½ Jahre damit, in dieser Bibliothek an meinem Traum vom eigenen Online-Business zu arbeiten.

Heute sehe ich diese Bibliothek als so etwas wie meinen Arbeitsplatz an und um genau zu sein, sitze ich gerade wieder mitten drin, während ich diesen Text hier verfasse ;). Ich komme hier immer noch sehr gerne her, aber in meiner Anfangszeit war das hier schon fast so etwas wie mein zweites Zuhause. Nur zu oft verbrachte ich ganze Tage und Wochenenden in dieser Bibliothek und wenn ich zu müde wurde, machte ich auch ganz gerne Mal ein Nickerchen auf dem Tisch :D.

Auf diesem Bild hat mich ein Kommilitone bei meinen Nickerchen festgehalten. Würd mich mal interessieren, welches Audioseminar ich mir da gerade angehört habe.

Ich glaube die Tage, an denen in den letzten 1 ½ Jahren nicht in der Bibliothek an meine Online-Business gearbeitet habe, lassen sich auf 2 Händen abzählen. In dieser Zeit habe ich einfach so unglaublich viele neue Sachen & Fähigkeiten in Bezug auf Marketing, Webdesign & Programmierung gelernt, wie ich es mir hätte nicht vorstellen können. Dieser intensive Lernprozess ist natürlich ein Grund für meine lange Anlaufphase gewesen.

Wenn mich heute aber jemand fragt, wie ich es geschafft habe meinen Blog & mein Onlineseminar so professionell aussehen zu lassen, dann lautet die Antwort wohl: Naja, ich habe fast schon irgendwie in der Hochschul-Bibliothek gewohnt und mir dabei unzählige Bücher & Tutorials zum Thema Webdesign und Marketing reingezogen.

Ich hatte ja schon ein wenig verraten. Du hast ein kostenloses 7 Tage Onlineseminar erstellt. Was erwartet den User in deinem Onlineseminar?

Bei dem Onlineseminar handelt es sich um eine mehrteilige Video-Training-Serie, mit über 5 ½ Stunden Laufzeit, die ich meinen Abonnenten über einen Zeitraum von 7 Tagen vollkommen kostenlos zusende. Diese Video-Trainings stellen einen echten „Crash-Kurs“ zum Thema Internet-Marketing und zu dem Aufbau eines erfolgreichen Online-Business mit Hilfe von hochwertigen Informationsprodukten dar.

Ich bin der Meinung, dass es viel zu wenige Einstiegsmöglichkeiten in diese Industrie oder dieses Geschäftsmodell gibt! Klar gibt es massig an kostenlosen E-Books, E-Mail-Kursen oder Videos zum Thema Interent-Marketing, aber meiner Meinung nach fehlte immer etwas, dass auch Leute die vielleicht noch über kein Wissen oder keine Erfahrungen im Internet-Marketing Bereich verfügen anspricht. Was bringt den beispielsweise ein 10 seitiger PDF-Report zum Thema E-Mail-Marketing, wenn man noch absolut keine Vorstellung davon hat, wo den jetzt nun das Puzzleteil E-Mail-Marketing in diese Gesamtbild Internet-Marketing einzuordnen ist?

Ich habe mit dem Onlineseminar also etwas kreiert, dass den Leuten das Gesamtbild vermitteln wird, das es braucht, um in dieser Industrie tatsächlichen Erfolg zu haben. Die Zuschauer erhalten darin also einen extrem tiefen Einblick in die genauen Schritte, die man machen muss, um damit beginnen zu können sich ebenfalls ein solches Online-Business aufzubauen.

Sie lernen darin Sachen von, wie meine eine erfolgsversprechende Nische für sein Online-Business anvisiert und damit beginnt sich darin als Autorität zu positionieren, über, wie man beginnt Besucher, Interessenten, Partner und natürlich auch Kunden & Käufer zu gewinnen, bis hin zu, wie man guten Content & hochwertige Informationsprodukte kreiert und diese mit Hilfe des Einsatzes von E-Mail-Marketing, Social Media & Verkaufstrichtern äußerst lukrativ vermarktet und verkauft.

Dieses Onlineseminar ist also nicht nur ein klasse Einstieg für Neulinge in diese Industrie, auch Fortgeschrittene und sogar Profis werden darin mit Sicherheit eine ganze Menge an genialen Infos finden (wie mir auch zahlreiche Abonnenten bereits bestätigt haben).

Mir ist bei deinem Onlineseminar aufgefallen das deine Videos sehr professionell sind. Hast du schon Vorkenntnisse in diesem Bereich gehabt?

Nein absolut nicht! Das war für mich totales Neuland und ich musste mich da erst einmal einarbeiten. Aber zum Glück gibt es ja zu diesen Thema eine ganze Menge an hilfreichen Anleitungen und Tutorials auf Google und Youtube, die mir enorm weitergeholfen haben. Daran sieht man, dass es nicht unbedingt ein fundiertes Fachwissen in einem Gebiet braucht, um darin außergewöhnliche Resultate zu erzielen. Alles was es braucht, ist eine gehörige Portion Motivation.

Ich begann mir alles darüber beizubringen, wie man professionelle Videos erstellt. Angefangen von dem richtigen Equipment, der benötigten Software, der Beleuchtung bis hin zum gekonnten Auftreten vor der Kamera. Das war definitiv eines der Aufgabenfelder, das enorm viel Aufwand und Zeit gekostet hat. Jedoch wollte ich unbedingt eine Video-Serie kreieren, die nicht nur auf Grund der Infos und dem Mehrwert aus der Masse heraussticht, sondern sich auch in der Qualität und dem Aussehen von vergleichbaren Trainings abhebt.

Auch fällt mir bei deinem Blog auf, das dieser sehr professionell und aufgeräumt daherkommt. Was hast du selber gestaltet und was hast du per Outsourcing machen lassen?

Der Blog ist zu 100 Prozent meine eigene Arbeit. Ich hatte mir zwar bereits auf Grund einiger vorangegangener Projekt etwas Erfahrung in dem Bereich „Outsourcing“ angeeignet, jedoch stand für mich von Beginn an fest, dass ich die Vision die ich von meinem Blog und dem Design hatte, nur dann realisieren konnte, wenn ich es selber mache. Wie bereits erwähnt, war das ja auch einer der Gründe warum es so lange gedauert hat, bis ich mit meinem Online-Business startklar war. Ich wusste, dass es mir langfristig enorm viel Zeit, Aufwand & Geld sparen würde, wenn ich mir die nötigen Kenntnisse in Sachen (X)HTML, CSS & PHP selbst beibringen würde. Wenn es jetzt irgendwelche Probleme am Blog oder am Design gibt, dann weiß ich, dass ich das selbst reparieren kann und mir die Zeit spare dafür jemanden engagieren zu müssen. Meiner Meinung nach sollte sich jeder, der vor hat im Internet sein Geld zu verdienen, so einige grundlegende Kenntnisse in Sachen Webdesign und Programmierung beibringen. Natürlich ist das anfänglich eine doch etwas mühsame Angelegenheit, aber auf langer Sicht bringen solche Kenntnisse definitiv einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz mit sich.

Sei es, wenn des später dazu kommt eine ansprechende Verkaufsseite für ein Produkt zu erstellen, oder auch nur einen umwerfenden Blogartikel. Design zählt immer!

Alex, ich denke jetzt wissen wir schon relativ viel über dich. Was aber sicher alle interessieren wird. Was können wir 2012 von dir erwarten? Was hast du in diesem Jahr geplant?

2012 wird meiner Meinung nach definitiv das Jahr, in dem Internet-Marketing auch hier in Deutschland so richtig ankommt. Natürlich hoffe ich mit meinem Blog und meinem Onlineseminar dazu beitragen zu können und so viele Leute wie möglich auf diese absolut geniale Industrie & Geschäftsidee aufmerksam zu machen.

Darüber hinaus habe ich so einige Produkte geplant, die ich dieses Jahr noch launchen werde. An einem davon bin ich schon fleißig am arbeiten und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Ich kann nur so viel verraten, dass es ein hochklassiges Training wird, das Fähigkeiten & Wissen vermittelt die ein jeder meistern muss, um in dieser Industrie ein echter „Rockstar“ zu sein und massiven Erfolg zu erzielen.

Ich glaube das jeder, der bereits schon jetzt von meinem Mehrwert und der Qualität meiner Trainings-Videos überzeugt ist, von diesem kommenden Programm regelrecht „umgehauen“ wird.

Bei jedem Interview versuche ich meinen Lesern etwas an die Hand geben zu können. Mehrwert aus meinen Interview Partner heraus zu kitzeln. Alex, auch von dir hätte ich gerne 3 Tipps für meine Leser. Welche kostenlosen Tools und/oder Plugins kannst du meinen Lesern empfehlen?

Aber klar doch! Wenn es darum geht einen astreinen Webauftritt hinzulegen, oder seinen Produkten & Videos auch in Sachen Design das gewisse Etwas zu verleihen, dann kann ich Seiten wie www.graphicriver.net, www.vectorstock.com oder www.iconfinder.com empfehlen. All diese Seiten habe auch ich bei der Erstellung meines Blogs und meines Onlineseminares eingesetzt, um mit Hilfe von Icons, Grafiken & Vektoren optische Akzente zu setzen. Iconfinder ist im Vergleich zu den anderen zwei vollkommen kostenlos, jedoch sollte man auf die Linenz des jeweiligen Icons achten, da nicht alle für den kommerziellen Einsatz ausgelegt sind. Aber auch die Preise von Graphicriver & Vectorstock sind echte Schnäppchen!

Dabei gehört Graphicriver zu den Marktplätzen von Envato, die eigentlich allesamt so einige geniale Tools & Ressourcen für Online-Marketer bieten. Seien es die unzähligen Programme, Scripte & Plugins auf www.codecanyon.net, die umwerfenden Webseiten & Themes auf www.themeforest.net, die Jingles & Audios auf www.audiojungle.net oder die atemberaubenden Videos & Video-Projekte auf www.videohive.net. Diese Marktplätze gehören auf jeden Fall zu meinen „Go to“-Ressourcen, wenn ich irgendetwas im Bereich Design, Programmierung oder Video- & Audioeditierung benötige.

Im Bereich Plugins, kann ich Sharebar nur empfehlen. Ein kleines aber feines Plugin, dass dem Blog eine vertikal Leiste mit den Verbindungen zu den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Google+ etc.) hinzufügt. Dieses Leiste bewegt sich beim Scrollen mit und steigert damit nachweislich die Anzahl an „Likes“, „Tweets“ & „+1“ für den eigenen Content.

Bubble.us ist eine kostenlose Online-App, die ich gerne und häufig dazu einsetze, um beispielsweise etwas Brainstorming für neue Blogartikel oder auch für Produktideen durchzuführen. Das ist echt ein tolles Hilfsmittel, dass man dazu einsetzen kann um Ideen zu sammeln, diese mit anderen zu teilen und produktiver zu arbeiten. Und das alles auch noch ganz bequemen im Browser!

Ok, und nun die 3 Webseiten die du regelmäßig liest um dich auf dem laufenden zu halten was Internet-Marketing angeht. Mal gespannt ob sich die Seiten zu meinen Favoriten unterscheiden.

Ich finde hier im deutschsprachigen Raum machen Leute wie Peer Wandiger mit selbstaendig-im-netz.de oder Jens Wiese und Philipp Roth mit allfacebook.de einen klasse Job. Aber ich halte mich auch viel auf amerikanischen Blogs auf, um mich in Sachen Marketing, Social Media und Co. auf dem Laufenden zu halten. Zum Beispiel ist die „Social Media“ & „Marketing“-Kategorie von mashable.com mein kleiner Geheimtipp, für richtig coole Artikel.

Alex vielen Dank für das Interview. Ab hier möchte ich das Feld dir überlassen, und du kannst meinen Lesern noch etwas mitteilen. Ob Werbung für deinen Blog, Produkt oder Affiliate-Produkt. Mach es uns schmackhaft 🙂

Aber gerne doch Ralf. An dieser Stelle möchte ich die Möglichkeit nutzen und jeden der das liest dazu aufrufen, in diesem Jahr zu einem Mitglied dieser Internet-Marketing Industrie zu werden. Ich versuche mit meinem Online-Business und meinem Onlineseminar den Leuten nicht nur das nötige Know-How und das Werkzeug mitzugeben, dass es braucht, um sich ein solches „Information Marketing Business“ aufzubauen, ich möchte vor allem auch neue Leute für diese Industrie gewinnen.

Ich weiß einfach, dass darin noch so unglaublich viel Potenzial schlummert und jeder der bereit ist sich die Mühe zu machen sein Wissen, sein Können oder seine Botschaft zu hochwertigen Informationsprodukten zu verpacken und alles darüber zu lernen wie man seinen Content & seine Produkte richtig vermarktet, wird hierbei massive Erfolge erzielen. Davon bin ich überzeugt! Ich würde gerne jedem Einzelnen persönlich dabei helfen, da das aber einfach nicht möglich ist, versuche ich es mit meinem Blog & meinem Onlineseminar. Wenn du Interesse daran hast, dir ein echtes Unternehmen im Internet aufzubauen, in dem du deinen Content monetarisierst und mit Hilfe von Informationsprodukten von den Leuten bezahlt wirst, dann melde dich für mein Onlineseminar an, denn darin wirst du mit Sicherheit einen hervorragenden Einstieg und eine ganze Menge an hilfreichen Infos finden.

Hey und wenn du diesen Weg nicht mit mir und mit Hilfe meines Onlineseminares gehen möchtest, dann ist das auch cool! Aber geh da raus, lerne wie es geht und setze es noch heute um! Damit dieses Jahr zum dem Jahr wird in dem du sagen kannst, ich verdiene mein Geld in dem ich das tue was ich liebe, in dem ich anderen Leuten mit meinem Wissen, meinem Können oder meiner Botschaft helfe und damit einen echten Unterschied mache!

PS. Wer auf der Suche nach weiteren hilfreichen & coolen Tools, Links, Plugins & Ressourcen fürs erfolgreiche Internet-Marketing ist, der sollte auf jeden Fall einen Blick in mein
Insider Ressourcen werfen. Das ist ein PDF mit über 160 Tools & Ressourcen, die dir dabei helfen werden dein Business erfolgreicher, leichter und unkomplizierter zu machen.

Leute Alex und mir hat es sehr viel Spaß gemacht. So ist doch glatt der Link zum Blog und zum OnlineSeminar von Alex untergegangen. Hier ist er AlexBellon.de

Achso, wie immer kommentieren ist erlaubt 🙂 und bringt einen Backlink!

VN:F [1.9.22_1171]

Bewerte Bitte meinen Artikel:

Rating: 8.5/10 (2 votes cast)

Wer pennt denn da? Geht so etwa Internet-Marketing?, 8.5 out of 10 based on 2 ratings

Über den Autor

Ralf SchmitzRalf Schmitz ist Affiliate-Marketing-Experte mit jahrelanger Erfarung, Autor des Bestsellers "Der Affiliate König", und erfolgreicher Internetunternehmer. Seit 2009 lebt Ralf Schmitz auf Mallorca und arbeitet dort immer wieder an neuen innovativen Ideen. 2012 wird er mit dem Produkt "AffiliatePowerMarketing" die nächste Generation von Internet-Marketing einläuten.Alle Beiträge ansehen von Ralf Schmitz

  1. Regina
    Regina02-02-2012

    Daumen hoch! Ein sehr schönes Interview was ich gerade in einem Rutsch durchlesen musste.
    Auch wenn ich Alex’s Blog schon kannte 🙂

    Er weiss absolut wovon er redet und seinen 7teiligen Onlinekurs kann man ohne bedenken jedem ans Herz legen. Sehr professionell aufgezogen, und ich war überrascht jetzt zu lesen das es mit den Videos neuland für Dich war, Alex.

    Auch der Blog ist wie im Interview schon erwähnt klasse aufgezogen und hat bei mir tatsächlich beim ersten besuch diesen *WOW* effekt ausgelöst. Und der 2. Gedanke war : Da muss mein Blog aber auch noch einmal aufgepeppelt werden ;-).

    Mach weiter so Alex, Du bist eine Bereicherung für das Internetmarketing Feld.

  2. Daniel Gaiswinkler
    Daniel Gaiswinkler02-02-2012

    Hallo Ralf,
    kaum den Alex Bellon vor ner Woche entdeckt – schon hast du ein cooles Interview mit ihm parat.
    Alex hat sich wirklich Mühe gegeben und sein erstes Produkt – Insiderresourcen – sowie sein Blog, ist wirklich klasse.
    Ich bin gespannt, was noch von ihm kommt, sein Auftreten gefällt mir bisher sehr gut.

    Liebe Grüße
    Daniel

  3. Sebastian Czypionka
    Sebastian Czypionka02-02-2012

    Hallo Ralf und Alex,

    tolles Interview, coole Geschichte und wie schon an anderer Stelle geschrieben sehr geile Seite!

    Irgendwie habe ich ein wenig den Background aus einer anderen Nische oder die Erfahrung aus einem anderen Bereich vermisst – aber vielleicht muss das ja auch nicht immer sein.

    Ansonsten Respekt und weiterhin gute Arbeit und viel Erfolg!

    @Ralf: Check mal den letzten „Insider Ressourcen“ Link – den haste irgendwie verpennt 😉

    Grüße,

    Sebastian

  4. Evelyn Bartolmai
    Evelyn Bartolmai02-03-2012

    Tolles Interview mit vielen hilfreichen Infos und nützlichen Tipps – eigentlich genau so, wie eine kurze Rundum-Information für alle sein sollte, die im Internet Geld verdienen wollen. Und nicht zu vergessen die Motivation, die solche Stories vermitteln!

    Danke und viel Erfolg auch für Alex:)
    Evelyn

  5. Iris Schöberl
    Iris Schöberl02-03-2012

    Hallo Alex, hallo Ralf,

    das Interview hat mir als Newbie im Internetmarketing mal wieder gezeigt, wie wichtig es ist, durchzuhalten!

    Der Blog von Alex zeigt wieder mal deutlich, welche Varianten bei der Bloggestaltung so möglich sind. Es ist einfach ein toller Blog mit super Inhalten.

    Viele Grüße
    Iris

  6. Jürgen
    Jürgen02-03-2012

    Sehr informativ muss ich sagen

  7. Bernd Heisler
    Bernd Heisler02-03-2012

    Hallo,

    vielen Dank für das aufschlußreiche Interview. Daran bewarheitetsich das alte Sprichwort „Gut Ding will Weile haben“. Hochachtung vor Axel Studium und Internetmarketing so unter einen Hut gebracht zu Haben.

    Bernd Heisler

  8. Ralf Heiser
    Ralf Heiser02-03-2012

    Hallo,

    coole Story und auch noch ein paar gute Links abgestaubt 😉
    Alex hat ne super Seite aufbaut, kommt gut rüber mit den Icons.

    Schöne Grüße

    Ralf

  9. Jörg Mengel
    Jörg Mengel02-04-2012

    Super Interview mit Alex und Hochachtung Studium und eine solche Seite auf die Beine zu stellen mit einem Produkt alles was man braucht auf einem Blick zu bekommen musste mir das Video zu seinem Produkt 2mal ansehen weil Alex ziemlich schnell redet um sicher zu sein dass ich nix verpasst habe aber trotzdem Top Danke Ralf das du immer auf dem Laufenden bist von guten und wertvolen Infos zum Geld Verdienen und nicht zögerst diese weiter zu geben an deine Leser und Kunden Beste Grüße Jörg Mengel

  10. Alex Bellon
    Alex Bellon02-04-2012

    Vielen Dank euch Leute, für die tollen Kommentare. Und nochmals Danke dir Ralf, für das coole Interview. Hat riesen Spaß gemacht! Bezüglich dem Studium und Internetmarketing gleichzeitig: Alles ist doch möglich, wenn man es nur hart genug will, oder?

    Beste Grüße, Alex

  11. Thomas Kleitz
    Thomas Kleitz02-04-2012

    Hallo Alex,
    da hast Du wahrscheinlich viel Glück gehabt um von so einem Internet Marketer, wie Ralf Schmitz entdeckt zu werden 😉
    Das Problem mit der Vermarktung haben wirklich sehr viele.
    Ich hoffe, Du vermittelst nicht nur blanke Theorie sondern erprobte Strategien.
    Viel Erfolg
    Thomas

  12. Dirk Bansemer
    Dirk Bansemer02-05-2012

    Man merkt das sich Alex echt mühe gegeben hat, du brauchst einfach nur mal seinen Blog sehen.

  13. Rolf Schendel
    Rolf Schendel02-06-2012

    Hallo,
    beiden ein großes Dankeschön. Für die gezielten, interessanten Fragen ebenso, wie für die Anregungen, die Alex in seinen Antworten vermittelte. Der Blog ist wirklich anschauens- und lesenswert. Ein guter Tipp. Ich werde Deine Arbeiten, Alex, mit Interesse weiter verfolgen und wünsche Dir viel Erfolg.
    Freundliche Grüße,
    Rolf

  14. Armin Schmethuesen
    Armin Schmethuesen02-06-2012

    Hallo Ralf, Hallo Alex,
    danke für das interessante und inspiriende Interview. Ich habe mir auch deinen Blog angeschaut. Wirklich super strukturiert und mit einem systematischen Themen Aufbau, der wirklich beeindruckt.
    Ich kann mir vorstellen das Stdium und Businessaufbau anstregend ist, aber dafür ist das Ergebnis wirklich gelungen.
    Ich werden in Zukunft wohl öfters mal auf deinen Blog schauen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Armin Schmethüsen

  15. Gabriele Odenthal
    Gabriele Odenthal02-06-2012

    Danke!!!!! Das gibt Motivation zum Durchhalten. Finde ich super.

  16. Peter
    Peter02-11-2012

    Interessantes Interview. Sein Coaching ist jedoch eine Kopie von Eben Pagan, aber gut umgesetzt und hilfreich für viele. Danke!
    Peter

  17. Bettina Ehrling
    Bettina Ehrling02-11-2012

    Hallo zusammen. Ich erlebe es auch immer wieder, dass die Leute sich Programme kaufen oder sich einschreiben und dann am nächsten Tag auf dem Konto nachschauen, ob schon Geld drauf ist. Viele können gar nicht einschätzen, wieviel Arbeit, Teit und Geduld es oft braucht, bis so ein Blog steht und wirklich Einnahmen bringt. Aber mit einem guten Plan und einem guten Coach wird die Arbeit belohnt und es geht wieder weiter 🙂
    LG. Bettina

  18. Frank Fichtner
    Frank Fichtner02-11-2012

    Hallo Ralf, Volttreffer. Wiedereinmal wurde meine ohnehin schon große Begeisterung deiner reichhaltigen Informationen aufs neue Gesteigert. Ich bin immer wieder Erstaunt, mit welchem Einsatz und Arrangement du recherchierst. Die Seite von Alex ist mir schon vor einiger Zeit aufgefallen. ich hatte sie jedoch nicht als Lesezeichen gespeichert. Wie gut, das es Dich gibt 🙂 Ich muss sagen, das ich schon seit langem kein so Umfangreiches und Informatives interview gelesen habe. der Informationsgehalt zog mich derart in den Bann, das ich es in einem rutsch durchlesen musste. Alleine die Tipps von Alex sind Gold wert. Dies ist eine gute Gelegenheit, mich erneut mit dem Design und auch den Inhalten meines eigenen Blogs auseinanderzusetzten um das beste damit herauszuholen. Liebe Grüße Frank Fichtner

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Folge uns auf Facebook, Twitter, Google+ & Youtube

Folge mir zu meinen Social-Media Profilen.

Folge uns auf Google Plus:
Folge uns auf Facebook:
Folge uns auf Twitter:
Abonniere uns auf YouTube:

News.... Meine neue Partnerprogramm Webseite ist fertig! Hier findest Du alles auf einen Blick (Click)

Ausgezeichnet.org